Retevis RT628 Test

Das Retevis RT628 wird als Walkie-Talkie für Kinder beworben. Es soll Kinder beim Spielen im Freien fördern und gleichzeitig die Kommunikation der Kinder mit Ihren Familien ermöglichen, wenn die Kinder alleine draußen unterwegs sind. In wie weit das Walkie-Talkie diese Aufgaben erfüllen kann, möchte ich in diesem Testbericht untersuchen. Hierzu habe ich das Gerät auf Herz und Nieren getestet.

Vornweg: Ich habe dieses Produkt gratis zu Testzwecken von Retevis bereitgestellt bekommen. Dennoch habe ich versucht, das Walkie-Talkie so objektiv wie möglich zu bewerten.

Bei Amazon ansehen*

Lieferumfang

Der Lieferumfang des Retevis RT628 ist recht überschaubar. Das Walkie-Talkie wird in einem kompakten Karton versandt. Darin sind zwei Funkgeräte sowie eine Bedienungsanleitung. Zudem befindet sich an an jedem Walkie-Talkie jeweils ein Gürtelclip. Die benötigten 3 AA-Batterien für jedes Gerät müssen entsprechend separat erworben werden.

Erhältlich ist das RT628 in vier verschiedenen Farbvarianten: Rot, Schwarz, Silber sowie Tarnmuster. Ich selbst habe für den Test die rote Variation bekommen.

 

Maße und Gewicht

Laut Herstellerangaben betragen die Maße des RT628 16 x 5,5 x 2,8 cm. Da Gewicht wiederum liegt ohne Batterien bei rund 90 Gramm. Damit ist das Gerät recht handlich sowie vergleichsweise leicht. Dementsprechend ist es sehr gut auch für Kinder geeignet, da es ohne große Mühe transportiert und in der Hand gehalten werden kann.

 

Wasserdichtigkeit

Zur Resistenz gegen Wasser konnte ich beim Retevis RT628 keine Informationen finden. Da es sich hierbei um ein einfaches Funkgerät für Kinder handelt, gehe ich davon aus, dass es nicht wasserdicht ist.

Kinder sollten es dementsprechend eher nicht an Orten verwenden, an denen Feuchtigkeit in das Gerät eindringen könnte. Ansonsten wird ein Schaden am Walkie-Talkie riskiert.

 

 

 

 

 

Stromversorgung

Das Retevis RT628 wird durch 3 AA-Batterien mit Strom versorgt. Bei mir hat das ausgereicht, um das Walkie-Talkie bei gelegentlicher Nutzung mehrere Tage zu betreiben. Habe ich es intensiver genutzt, haben die Batterien immer hin knapp 2 Tage durchgehalten. Allerdings ist hier auch anzumerken, dass es bei der Laufzeit Unterschiede abhängig von der Marke, dem Zustand sowie dem Ladestand der Batterien gibt.

Alternativ zu den 3 AA-Batterien können auch die Akku-Packs von Retevis für das RT628* verwendet werden. laut Herstelleranagben sind diese in ca. 4 Stunden vollständig aufgeladen und haben eine Laufzeit von 8 bis 72 Stunden. Inwiefern das zutrifft konnte ich leider nicht testen. Das Aufladen der Akkus ist jedoch ganz einfach per Micro-USB-Kabel möglich.

 

Reichweite

Die Reichweite in der Produktbeschreibung des Retevis RT628 wird mit bis zu 3 km angegeben. Deshalb habe ich in meinem Test das Walkie-Talkie auf eine Distanz von bis zu 2 km genutzt. Hier hat das Funkgerät stets sehr gut funktioniert. Sowohl ich konnte meinen Gesprächspartner als auch mein Gesprächspartner mich sehr gut verstehen.

Allerdings ist die Reichweite nur auf offenem Feld zu erreichen. In Städten oder Umgebungen mit störenden Elementen sinkt die maximale Reichweite entsprechend. Zum Spielen für Kinder ist sie allerdings vollkommen ausreichend, auch wenn sie selbstverständlich nicht an die von High-End-Walkie-Talkies herankommt.

 

Kanäle

Für die Kommunikation stehen 8 Kanäle zur Verfügung. Diese können mit 99 CTCSS-Codes verschlüsselt werden. Damit wird verhindert, dass unerwünscht fremde Personen an dem Funkgespräch teilnehmen können. Zudem sind die Kanäle lizenzfrei und können kostenlos verwendet werden. Das ist Voraussetzung, damit Kinder das Walkie-Talkie auch verwenden dürfen.

 

 

 

 

Funktionen

Das Retevis RT628 besitzt für ein Kinder-Walkie-Talkie vergleichsweise viele Funktionen. Eine davon ist die Tastensperre. Diese verhindert, dass aus Versehen Einstellungen (z.B. der ausgewählte Kanal) verändert werden. Diese Funktion ist besonders sinnvoll, wenn kleine Kinder das Gerät noch nicht richtig bedienen und/oder verstehen können.

Ebenso nützlich ist das VOX-Feature. Dieses ermöglicht die Kommunikation mit dem Funkgerät, ohne dass zum Sprechen die Push-to-Talk-Taste betätigt werden muss. Stattdessen funkt das Walkie-Talkie automatisch sobald eine gewisse Lautstärke überschritten wird.

Weitere nennenswerte Features sind die gute Soundqualität, der Niedrige-Batterie-Alarm, das automatische Herunterfahren und 10 verschiedenen Ruftöne. Außerdem ist das Retevis RT628 aufgrund der wenigen Buttons sehr einfach bedienbar.

 

Preis-Leistung

Hätte ich das Retevis RT628 zum Zeitpunkt des Tests erworben, läge der Preis bei 22,99€ für ein 2er-Set, Das ergibt einen Einzelpreis von rund 11,50€. Damit ist das Modell ein eher teureres Walkie-Talkie für Kinder. Da es mich jedoch rundum überzeugen konnte, bewerte ich das Preis-Leistungs-Verhältnis als “Gut” bis “Sehr gut”.

 

Fazit – Retevis RT628

Alles in allem ist das Retevis RT628 ein solides Walkie-Talkie für Kinder, welches jedoch auch beim Camping oder ähnlichen Aktivitäten verwendet werden kann. Es verfügt über eine Reichweite von bis zu 3 km, ist sehr einfach bedienbar und auch der Preis stimmt. Zudem bietet es zahlreiche nützliche Funktionen, wie etwa eine Tastensperre oder das VOX-Feature. Ich kann es somit auf jeden Fall als Geschenk für Kinder oder die Nutzung in der Freizeit weiterempfehlen.

Bei Amazon ansehen*

 

Ein Gedanke zu „Retevis RT628 Test

  1. Pingback: Retevis RT602 Test - ausführlicher Testbericht 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.