Retevis RT28 Test

Auf Amazon wird das Retevis RT28 als lizenzfreies PMR446-Walkie-Talkie mit folgenden Schlagwörtern beschrieben: „Heimgebrauch“, „leicht zu tragen“ und „einfach zu verwenden“. Ob diese Eigenschaften auf das Funkgerät zutreffen, werde ich im nachfolgenden Testbericht untersuchen. Zudem verrate ich dir, wie gut das RT28 im Vergleich zur Konkurrenz abschneidet.

Vornweg: Ich habe dieses Produkt gratis zu Testzwecken von Retevis bereitgestellt bekommen. Dennoch habe ich versucht, das Walkie-Talkie so objektiv wie möglich zu bewerten.

Bei Amazon ansehen*

Lieferumfang

Ich habe das Retevis RT28 im 2er-Set erhalten. Darin waren neben 2 Walkie-Talkies auch 2 Gürtelclips, 2 Handschlaufen ein Ladekabel mit zwei Anschlüssen sowie eine Bedienungsanleitung enthalten. Zudem befindet sich in jedem Funkgerät ein Akku. Damit wird alles geliefert, was man zur Verwendung benötigt.

 

Maße und Gewicht

Bei meinem Test habe ich das Walkie-Talkie auch vermessen. Dabei habe ich für das Retevis RT28 ein Gewicht von 170 g (mit Akku) und Maße von 18,5 x 6 x 3,4 cm an der weitesten Stelle ermitteln können. Obwohl es damit nicht das handlichste oder leichteste Gerät ist, trifft die Beschreibung „leicht zu tragen“ vollkommen zu.

 

Wasserdichtheit

Auf den ersten Blick scheint das Retevis RT28 wasserdicht zu sein. Allerdings konnte ich weder bei Retevis noch irgendwo anders Angaben zur Wasserdichtigkeit finden. Deshalb ist meiner Meinung nach davon auszugehen, dass dieses Funkgerät nicht wasserdicht ist.

 

 

 

 

 

 

 

Stromversorgung

Für die Stromversorgung des Retevis RT28 sorgt jeweils ein 1.000 mAh-Akku, welcher in der Rückseite integriert ist. Dieser versorgt das Funkgerät – je nach Verwendungsintensität – einen bis mehrere Tage lang mit Strom.

Aufgeladen werden kann der Akku mit dem USB-Kabel aus dem Lieferumfang. An dieses können beide Walkie-Talkie angeschlossen werden. Das andere Ende wird einfach in eine Powerbank, einen Computer oder mit einem Adapter in eine Steckdose bzw. in den Zigarettenanzünder im Auto angeschlossen. Das Aufladen geht infolgedessen schnell von der Hand.

 

Reichweite

Die maximale Reichweite wird in der Produktbeschreibung des Herstellers mit 2 km angegeben. Hier findet sich auch die Anmerkung wieder, dass die Reichweite je nach Gelände und Umgebung Schwankungen unterliegt.

Dies kann ich so bestätigen. Die maximalen Reichweiten werden in der Regel ausschließlich auf freiem Feld erreicht. In meinem Test konnte ich jedenfalls mit dem Retevis RT28 problemlos bis 2 km weit funken. Die Gesprächsqualität war dabei stets gut, wenn sie auch mit steigender Distanz etwas abgenommen hat. Für den „Heimgebrauch“ reicht dies auf jeden Fall aus.

 

Kanäle

Die Kommunikation erfolgt über 16 Kanäle im Frequenzbereich von 446 MHz (PMR446). Die Kanäle könne zusätzlich über CTCSS verschlüsselt werden. Der Wechsel der Kanäle erfolgt mühelos über ein Rädchen auf der Oberseite. Ich persönlich finde es nur etwas schade, dass kein Display vorhanden ist, auf dem der aktuell eingestellte Kanal direkt ersichtlich wird.

 

 

 

 

 

Funktionen

Das Retevis RT28 besitzt recht viele Funktionen. Eine der wichtigsten Grundfunktionalitäten ist die VOX-Funktion. Damit kann über das Walkie-Talkie gesprochen werden, ohne dass die Taste hierfür gedrückt werden muss.

Über eine Scan-Funktion lässt sich herausfinden, auf welchen Kanälen im Empfangsbereich gefunkt wird. Hierdurch lassen sich schnell Gesprächspartner ausfindig machen.

Wie bereits erwähnt wurde, hält der Akku des Funkgerätes teilweise mehrere Tage lang. Hierfür ist unter anderem die integrierte Batteriespar-Funktion verantwortlich. Zudem sorgt eine Niedriger-Batteriestand-Warnung dafür, dass das Retevis RT28 nicht unerwartet ausgeht.

Weitere nennenswerte Funktionen sind unter anderem eine Alarm-Funktion, eine Busy Channel Lockout (BCL) sowie ein Time out Timer (TOT).

 

Preis-Leistung

Zum Test habe ich das Retevis RT28 gratis erhalten. Hätte ich es zu diesem Zeitpunkt gekauft, läge der Preis bei 27,99€ für ein 2er-Pack. Das ergibt einen Preis von rund 14€ pro Walkie-Talkie. Damit liegt das RT28 preislich im guten Mittelfeld. Für mich ergibt sich daraus ein „gutes“ bis „sehr gutes“ Preis-Leistungs-Verhältnis.

 

Fazit – Retevis RT28

Die Beschreibung von Retevis trifft auf das RT28 vollkommen zu. Das Walkie-Talkie verfügt über die wichtigsten Funktionen, lässt sich leicht transportieren und ebenso einfach bedienen. Dies alles ist zudem für einen guten Preis erhältlich. Lediglich die maximale Reichweite könnte etwas höher sein. Zur Kommunikation in kleinen Gruppen (z.B. beim Wandern bzw. Campen) oder auch zu Hause reicht sie jedoch vollkommen aus.

Bei Amazon ansehen*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.