Baofeng BF-88E Test

Das BF-88E ist eines von insgesamt 4 Funkgeräte der Marke Baofeng aus meinem Walkie-Talkie Test. Die Geräte des amerikanischen Herstellers liegen üblicherweise im niedrigen bis mittleren Preisbereich. Gleichzeitig besitzen sie im Regelfall viele Funktionen und eine hohe Qualität. Ob diese Aussagen auch für das Baofeng BF-88E gelten, werde ich dir im nachfolgendem Testbericht beschreiben. Hierzu habe ich das Walkie-Talkie auf Herz und Nieren untersucht.

Wichtig: Hierbei handelt es sich um Amateurfunkgerät. Dementsprechend darfst du es nur verwenden, wenn du eine entsprechende Funklizenz besitzt. Ansonsten können Strafen in Form von Bußgeldern drohen.

Bei Amazon ansehen*

 

Lieferumfang

Das Baofeng BF-88E wird üblicherweise als 2er Set verkauft. Darin sind einerseits die beiden PMR-Funkgeräte enthalten. Zum anderen werden 2 separate Ladestationen mit USB-Kabel, 2 Gürtelclips, 2 Handschlaufen, 2 Headsets und 1 Betriebsanleitung mitgeliefert. Ebenso befindet sich in den beiden Walkie-Talkies jeweils ein 1.500 mAh Akku. Damit befindet sich alles im Lieferumfang, was man zur Nutzung benötigt.

 

Maße und Gewicht

Ich habe bei diesem Funkgerät mit Antenne Maße von 17 x 5,5 x 3,4 cm im Test bestimmen können. Damit handelt es sich bei dem Baofeng BF-88E um ein mittelgroßes Handfunkgerät. Nichtsdestotrotz liegt es angenehm in der Hand. Auch sind die Tasten an der Seite sehr gut erreichbar.

Das Gewicht liegt hingegen bei 144 g mit Akku. Das ist im Vergleich zu anderen Walkie-Talkies sehr wenig. Somit wiegt es sogar weniger als der Großteil der modernen Smartphones. Selbst bei langen Gesprächen hat das Halten des Gerätes kaum angestrengt.

 

Wasserdichtheit

Beim Hersteller konnte ich keine Informationen zur Wasserdichtigkeit des Walkie-Talkies finden. Im Internet habe ich jedoch erfahren, dass es nach Schutzart IP54 gesichert ist. Das bedeutet, es ist nicht vollkommen sicher vor Staub, kann aber eine Menge Staub aushalten. Außerdem ist es vor Spritzwasser aus jeder Richtung geschützt. Ob man diesen Informationen vertrauen kann, lässt sich nicht sagen. Ich würde deshalb davon abraten, das Walkie-Talkie bei Regen oder Feuchtigkeit zu nutzen.

 

 

 

 

 

Stromversorgung

Das Baofeng BF-88E wird über einen 1.500 mAh Akku, der im Lieferumfang enthalten ist, mit Strom versorgt. Die Akkukapazität reicht aus, um das Walkie-Talkie etwa einen Tag lang bei intensiver Nutzung mit Strom zu versorgen. Wird das Funkgerät nur gelegentlich genutzt bzw. befindet es sich im Stand-By, so hält der Akku einige Tage lang.

Geladen wird der Akku mit einem Ladegerät pro Walkie-Talkie. An dem Ladegerät befinden sich USB-Kabel, mit denen sie an einen PC o. Ä. angeschlossen werden können. Zum direkten Anschließen an das Stromnetz wird allerdings ein separates Netzteil benötigt.

 

Reichweite

Die Reichweite ist ein Minuspunkt, der mir beim Test des Baofeng BF-88E aufgefallen ist. Laut Hersteller-Angaben beträgt die maximale Reichweite 2,5 km. Das ist jedoch nur bei optimalen Bedingungen möglich. Mein eigener Praxis-Test hat gezeigt, dass 2 km bei offener Fläche realistischer sind. In der Stadt oder im Wald kann die Reichweite erheblich absinken. Dafür habe ich die Gesprächsqualität als sehr gut wahrgenommen. Auch sind kaum störende Geräusche aufgetreten.

 

Kanäle

Das Funkgerät ist mit 16 verschiedenen Kanälen ausgestattet. Zudem sind 38 CTSS sowie 83 CDCSS Codecs vorhanden. Der Wechsel zwischen den Kanälen erfolgt einfach über eines der runden Knöpfe auf der Oberseite des Baofeng BF-88E. Typischerweise liegen die Frequenzen im 446 MHz Bereich.

 

 

Funktionen

Das Baofeng BF-88E verfügt über viele Funktionen. Diese beginnen bereits bei der Einstellung der Lautstärke. Das kann man ganz einfach stufenlos über ein Rad am Walkie-Talkie erledigen.

Ein weiteres nützliches Feature ist die VOX-Funktion. Durch sie ist es nicht mehr notwendig, die Sendetaste (PTT) zum Sprechen zu betätigen. Stattdessen werden Geräusche automatisch übertragen, sobald sie einen gewissen Lautstärkepegel überschreiten.

Des Weiteren gibt es die Monitor-Funktion. Sie ermöglicht das kurzzeitige Überbrücken der Rauschsperre. Hierdurch sind schwache Signale auch dann noch zu hören, wenn sie eigentlich unter der eingestellten Schwelle der Rauschsperre liegen.

Weiterhin hilft der Kanalsuchlauf (Scan) beim Kommunizieren mit dem Baofeng BF-88E. Beim Scan werden Frequenzen durchsucht, um Gespräche auf den Kanälen zu entdecken. Eine integrierte Taschenlampe ermöglicht darüber hinaus die Orientierung im Dunkeln, was das Walkie-Talkie zu einem guten Begleiter bei nächtlichen Ausflügen macht.

Preis-Leistung

Ich habe das Baofeng BF-88E im 2er Set für 31,99€ erworben. Das ergibt einen Preis von rund 16€ pro Stück. Damit schließt sich dieses Modell preislich den anderen Geräten der Marke Baofeng an. Es liegt in einem niedrigen Bereich bei vergleichsweise vielen Funktionen und einen großen Lieferumfang. Damit würde ich das Preis-Leistungs-Verhältnis als „Sehr gut“ bezeichnen.

 

Fazit – Baofeng BF-88E

Obwohl das Baofeng BF-88E zu einem vergleichsweise geringen Preis zu bekommen ist, bringt es im Grunde genommen alles mit, was man zum Funken benötigt. Aus diesem Grund kann ich es besonders für Anfänger empfehlen. Auch wenn es nur maximal 2,5 km weit funken kann, macht es diesen Nachteil durch zahlreiche positive Eigenschaften wieder wett. So besitzt es zahlreiche Funktionen, wird mit hilfreichem Zubehör geliefert und liegt aufgrund seiner Abmessungen sowie des geringen Gewichtes angenehm in der Hand.

Bei Amazon ansehen*

Ein Gedanke zu „Baofeng BF-88E Test

  1. Pingback: Baofeng BF-888S Test 2020 - ausführlicher Testbericht mit Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.