Retevis RT27 Test

Das Retevis RT27 wird als Funkgerät für die unterschiedlichsten Aktivitäten beworben. Laut Produktbeschreibung eignet sich demnach fürs Wander, Klettern, Camping oder auch Skifahren. Darüber hinaus soll es für Restaurants, Hotels, Sicherheitsunternehmen etc. geeignet sein. Ob das stimmt, werde ich im folgenden Testbericht untersuchen.

Vornweg: Ich habe dieses Produkt gratis zu Testzwecken von Retevis bereitgestellt bekommen. Dennoch habe ich versucht, das Walkie-Talkie so objektiv wie möglich zu bewerten.

Bei Amazon ansehen*

Lieferumfang

Zum Zeitpunkt meines Tests war das Retevis RT27 in folgenden Stückzahlen erhältlich:

  • 1er-Set
  • 2er-Set
  • 5er-Set
  • 6er-Set
  • 10er-Set

Ich selbst habe von Retevis das RT27 im Einzelpack zur Verfügung gestellt bekommen. Darin war folgendes enthalten:

  • Walkie-Talkie
  • 1.700-mAh-Akku
  • Ladestation mit USB-Anschluss
  • Headset
  • Gürtelclip
  • Handschlaufe
  • Bedienungsanleitung

Wenn du das RT27 in einem größeren Set erwirbst, sind alle Bestandteile außer die Anleitung jeweils so oft enthalten wie das Walkie-Talkie selbst.

Hinweis: Einige Sets bei Amazon und Co. werden ohne Headset geliefert. In dem Fall muss das Headset bei Bedarf zusätzlich erworben werden.

 

Maße und Gewicht

Das Retevis RT27 misst 10,5 x 5,9 x 3,4 cm. Das Gewicht wiederum liegt bei 185 Gramm pro Stück. Damit ist das Walkie-Talkie nicht das leichteste Modell. Dennoch lag es mit sehr gut in der Hand.

 

Wasserdichtigkeit

Zur Wasserdichtigkeit des Retevis RT27 konnte ich keine Informationen finden. Deshalb ist davon auszugehen, dass das Walkie-Talkie nicht wasserdicht ist. Allerdings wird in der Produktbeschreibung angemerkt, dass die Batterie-Kontakte des Geräts durch einen wasserdichten sowie staubdichten Gummiring geschützt wird. Hierdurch soll ein Kurzschluss der Batterie durch Eintreten von Wasser verhindert werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stromversorgung

Die Stromversorgung wird für das RT27 durch einen 1.700-mAh-Akku bereitgestellt. Die verfügbare Stromkapazität ist bei diesem Modell somit vergleichsweise hoch. Laut Erfahrungswerten sollte somit ein stundenlanger Betrieb bei voll aufgeladenem Akku möglich sein. Mein Test hat diese Erfahrung bestätigt. Bei durchschnittlicher Nutzung sollte eine Ladung etwa einen Tag lang halten.

Zum Aufladen wird eine Ladestation mit USB-Kabel geliefert. Damit kann das Retevis RT27 an einem Computer/Laptop oder einer Powerbank aufgeladen werden. Für das Laden an einer Steckdose oder im Zigarettenanzünder eines Autos muss der hierfür benötigte Adapter separat erworben werden. Falls vorhanden kann auch ein Handy-Netzteil oder ähnliches genutzt werden. Das Aufladen an sich funktioniert meiner Meinung nach schnell genug.

 

Reichweite

Die Reichweite des RT27 wird von Retevis so angegeben, dass sie 1-2 km in der Stadt bzw. bis zu 3 km auf einem offenen Feld erreicht. In meinem Test habe ich das Funkgerät entsprechend auf einem freien Feld außerhalb von Städten auf einer Reichweite von bis zu 2 km getestet. Hierbei hat mich die Gesprächsqualität stets überzeugt. Sämtliche Worte meines Gesprächspartners waren klar und deutlich verstehbar.

Hierfür war neben der Funkreichweite vor allem die Squelch-Funktion verantwortlich. Diese filtert störende Nebengeräusche nahezu vollständig heraus. Die Reichweite könnte meiner Meinung nach dennoch etwas höher sein. Topmodelle zum Vergleich erreichen bis zu 10 km unter optimalen Bedingungen.

 

Kanäle

Typisch für ein PMR-Funkgerät verfügt das Retevis RT27 über 16 verschiedene Kanäle zum Funken. Der Frequenzbereich liegt entsprechend bei 446 MHz. Zudem ist CTCSS und DCS für die Verschlüsselung vorhanden. Somit können Störungen durch andere Personen auf dem gleichen Kanal vermieden werden.

Die Auswahl des gewünschten Kanals ist über einen drehbaren Knopf auf der Oberseite des Walkie-Talkies möglich. In meinem Test ging dies ganz einfach von der Hand.

 

 

 

 

Funktionen

Neben der bereits angesprochenen Squelch-Funktion hat das RT27 zahlreiche weitere Features, die ich an dieser Stelle näher erläutern möchte. Darunter befinden sich die VOX-Funktion, ein lokaler Alarm, eine Scan-Function sowie ein Monitor-Feature.

Das VOX_Feature ermöglicht die Kommunikation, ohne dass man die PTT-Taste am Walkie-Talkie betätigen muss. Stattdessen beginnt das Gerät zu funken sobald man eine gewisse Lautstärke beim Sprechen überschreitet.

Des Weiteren ist das Scannen sehr hilfreich, wenn man Funker in der Nähe finden möchte. Diese Funktion durchsucht die PMR-Kanäle nach Signalen. Sobald ein aktives Walkie-Talkie gefunden wird, kann Kontakt aufgenommen werden.

Zu guter Letzt möchte ich noch den Monitor nennen. Mithilfe dessen kann das Walkie-Talkie auch schlechte Signale empfangen und verbessert deren Qualität. Damit ist unter Umständen auch dann eine klare Kommunikation möglich, wenn man die maximale Reichweite des RT27 ausnutzt.

 

Preis-Leistung

Hätte ich das RT27 nicht für den Test bereitgestellt bekommen, sondern das Gerät selbst zahlen müssen, dann hätte der Preis für ein 2er-Set 39,99€ betragen. Außerdem wären 16,59€ für 2 Headsets hinzu gekommen. Damit läge der Preis bei rund 28,29€ pro Gerät. Das ist in meinen Augen ein fairer Preis für ein Walkie-Talkie dieser Klasse. Deshalb bewerte ich das Preis-Leistungs-Verhältnis als “Sehr gut”.

 

Fazit – Retevis RT27

Das Retevis RT27 ist für alle beworbenen Tätigkeiten geeignet. Es kann sehr gut zum Wandern, Reisen oder auch Klettern verwendet werden. Gleiches gilt für Nutzung im Restaurant, im Hotel sowie in Sicherheitsunternehmen.  Auf die Nutzung im Schnee (z.B. beim Skifahren) oder auch in der Nähe von Wasser (z.B. beim Camping) muss auch nicht verzichtet werden. Zwar gibt es keine Informationen darüber, dass das RT27 wasserfest/wasserdicht ist. Jedoch wird die Batterie durch einen wasserdichten Gummiring vor einem externen Wassereinlass geschützt.

Insgesamt kann ich das Retetevis RT27 jedem empfehlen, der ein Walkie-Talkie für kleinere Distanzen sucht. Der Preis des Funkgerätes ist eher gering und somit auf jeden Fall gerechtfertigt. Zudem besitzt das RT27 alle Funktionen, die ich bei einem guten Gerät in dieser Preisklasse erwarte. Dennoch gibt es für mich einige kleinere Kritikpunkte, wie etwa die recht geringe Reichweite.

Bei Amazon ansehen*

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.