Retevis RT24 Plus Test

Das Retevis RT24 Plus ist eines von mehreren Handfunkgeräten dieser Marke aus meinem Walkie-Talkie Test. Preislich liegt das Gerät in einem günstigen Bereich. Ob es dennoch mit den teureren Konkurrenten mithalten kann und was du noch über das Retevis RT24 Plus wissen musst, erfährst du im folgenden Testbericht.

Bei Amazon ansehen*

Wichtig: Hierbei handelt es sich um Amateurfunkgerät. Dementsprechend darfst du es nur verwenden, wenn du eine entsprechende Funklizenz besitzt. Ansonsten können Strafen in Form von Bußgeldern drohen.

Lieferumfang

Ein Punkt, der mir bei dem Retevis RT24 Plus besonders gefallen hat, ist der Lieferumfang. Da das Walkie-Talkie üblicherweise im 2er Set verkauft wird, waren darin 2 Funkgeräte enthalten. Darüber hinaus wurden 2 Ladegeräte mit USB-Kabeln, 2 Headsets, 2 Gürtelclips, 2 Trageschlaufen und 1 Bedienungsanleitung mitgeliefert. In den Walkie-Talkies sind zudem jeweils ein 1.100 mAh Akku enthalten. Dieser lässt sich jedoch auch austauschen.

 

Maße und Gewicht

Die Abmessungen sowie das Gewicht liegen im guten Mittelfeld. Gemessen habe ich bei dem Gerät 22,8 cm in der Länge, 5,4 cm in der Breite sowie 3,2 cm in der Höhe. Damit ist das Retevis RT24 Plus zwar etwas größer, lag mir aber dennoch sehr gut in der Hand. Auch das Gewicht liegt mit 193 g (inklusive Akku) in einem hohen Bereich. Wobei selbst das noch vergleichsweise leicht ist und sich sogar bei langen Gesprächen nicht schwer anfühlt.

 

Wasserdichtheit

Laut den Informationen auf Amazon besitzt das Walkie-Talkie einen Wetterschutz nach IPX4. Diese Kennziffer bedeutet, dass das RT24 Plus gegen Spritzwasser aus jeder Richtung geschützt ist. Ebenso ist es damit geschützt vor Fremdkörpern deren Durchmesser mehr als 1 mm beträgt (z.B. Sand) sowie dem Zugang mit einem Draht.

 

 

 

Stromversorgung

Strom bezieht das Funkgerät über den mitgelieferten 1.100 mAh Li-ion Akku. Dieser kann auf der Rückseite eingesetzt und wieder entnommen werden. Eine Ladung hält recht lange. Wie bei den meisten Walkie-Talkies kann man mit einer Ladung etwa einen Tag lang intensiv funken. Im Standby hält die Batterie entsprechend länger. Auch kann die Dauer einer Ladung erhöht werden, indem ein Akku mit höherer Kapazität genutzt wird.

Das Aufladen erfolgt problemlos über die Ladestation. Das Funkgerät wird einfach in die Station eingesetzt und kann über das USB-Kabel geladen werden. Zum Laden über die Steckdose oder im Auto wird jedoch ein entsprechender Adapter benötigt.

 

Reichweite

Ein Kritikpunkt ist in meinen Augen ganz klar die Reichweite. Die vom Hersteller angegebenen 2 km werden von vielen Konkurrenten übertroffen. Auch mein Praxistest hat gezeigt, dass die 2 km wirklich die Obergrenze bilden und nur bei guten Bedingungen mit einer erträglichen Sprachqualität erreicht werden. In einem Wald oder in der Stadt kann die Reichweite zudem erheblich abnehmen, was an den vielen Störfaktoren liegt. Wie groß die Reichweite in solchen Gebieten ist, habe ich jedoch nicht ausprobieren können.

 

Kanäle

Zur Kommunikation stehen 16 Kanäle sowie 50 CTCSS 210 DCS Codecs auf einer Frequenz von 446,00625 bis 446,19375 MHz zur Verfügung. Damit wird weitestgehend verhindert, dass jemand unerwünscht „dazwischenfunkt“. Der Frequenzbereich ist typisch für PMR446 Walkie-Talkies. Ein Wechsel zwischen den Kanälen ist bei dem Retevis RT24 Plus problemlos über einen der beiden runden Knöpfe auf der Oberseite möglich.

 

 

Funktionen

Das Retevis RT24 Plus besitzt zahlreiche Funktionen, deren Umfang beinahe mit höherpreisigen Modellen mithalten kann. Eines der vielen Features ist die VOX-Funktion. Sie ermöglicht es dem Nutzer, zu funken, ohne dass man dazu eine Taste betätigen muss. Stattdessen wird ab einem bestimmten Schallpegel automatisch gefunkt.

Des Weiteren wird bei einem niedrigen Akkustand gewarnt, sodass man weiß, wann der Akku leer ein wird. Ebenso gibt es eine Scan-Funktion. Mit dieser können funkende Walkie-Talkies in der Nähe identifiziert werden.

Zudem gibt es eine Squelch-Rauschunterdrückung. Hierdurch wird die Sprachqualität gesteigert, da störende Nebengeräusche ausgeblendet werden. Mit einer Batteriesparfunktion kann die Haltbarkeit einer Akkuladung erhöht werden. Das ist besonders bei langen Ausflügen in der Natur hilfreich. Bei Bedarf kann eine Sprachansage in englischer oder chinesischer Sprache eingestellt werden.

 

Preis-Leistung

Ich habe das Retevis RT24 Plus im 2er Set für 37,99€ erworben. Das macht einen Preis von rund 19€ pro Stück. Damit liegt es preislich in einem niedrigen Bereich. Dennoch würde ich das Preis-Leistungs-Verhältnis „nur“ mit „Gut“ bewerten. Das liegt vor allem an der geringen Reichweite, die auch der Lieferumfang, die Funktionen sowie der langlebige Akku nicht ausgleichen können.

 

Fazit – Retevis RT24 Plus

Der fünfte Platz in meinem Walkie-Talkie Test geht an das Modell RT24 Plus von der Firma Retevis. Das Modell zählt definitiv zu den besseren Walkie-Talkies im Test und gehört somit zur Top-Fünf. Retevis schafft mit dem RT24 ein qualitatives PMR-Funkgerät, was viele billig Produkte aus China schlicht weg alt aussehen lässt. Dennoch überzeugt es durch einen sehr geringen Preis

Im Test hat mich vor allem die einfache Bedienbarkeit sowie enorme Lieferumfang überzeugt. Neben dem Funkgerät werden unter anderem auch ein Ladegerät, ein Akku und ein Headset mitgeliefert.

Bei Amazon ansehen*

Ein Gedanke zu „Retevis RT24 Plus Test

  1. Pingback: Retevis H-777 Test 2020 - ausführlicher Testbericht mit Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.