stabo freecomm 100 Test

Das stabo freecomm 100 ist ein einfach gehaltenes Walkie-Talkie. In der Produktbeschreibung bei Amazon wird es als Funkgerät beschrieben, dass “sich durch seine Nützlichkeit und Anpassungsfähigkeit im professionellen Bereich” auszeichnet. In wie weit diese Aussage zutrifft, möchte ich im folgenden Testbericht herausfinden.

Bei Amazon ansehen*

Lieferumfang

Das stabo freecomm 100 wird in einem bunten Karton geliefert. Das darin enthaltene Zubehör ist jedoch mehr als überschaubar. Enthalten sind lediglich zwei Walkie-Talkies und eine Bedienungsanleitung. Die benötigten Batterien (insgesamt 6 x AAA)  müssen entsprechend separat erworben werden.

Gleiches gilt für Handschlaufen, falls du solche benötigst. Für diese ist eine Öffnung an der Rückseite des Funkgeräts vorhanden.

 

Maße und Gewicht

Die Maße des freecomm 100 betragen 15 x 5 x 3,5 cm. Die Maße wiederum liegen bei ca. 100 g ohne Batterien bzw. rund 140 g mit Batterien. Damit ist das Walkie-Talkie recht leicht und handlich. Auch in meinem Test lag es stets sehr gut in der Hand.

 

 

Wasserdichtigkeit

Zur Wasserdichtigkeit des stabo freecomm 100 konnte ich keinerlei Informationen finden. Entsprechend gehe ich davon aus, dass es nicht wasserdicht ist. Von einer Nutzung bei Nässe sollte daher abgesehen werden.

 

 

Stromversorgung

Die Stromversorgung des freecomm 100 wird durch (wiederaufladbare) Batterien sichergestellt. Pro Walkie-Talkie werden 3 AAA-Batterien, also 6 für das 2er-Set benötigt. Diese werden in die Rückseite eingesetzt. Das entsprechende Fach wird mit einer Schraube gesichert.

Bei mir haben neue, voll aufgeladene Batterien ohne Mühen einen Tag durchgehalten. Habe ich nur ab und zu gefunkt, musste ich die Batterien sogar nur alle paar Tage wechseln. Eine Lademöglichkeit für die Batterien gibt es leider nicht direkt im Walie-Talkie. Hierfür wird bei Bedarf ein separates Ladegerät benötigt.

 

Reichweite

Die Reichweite wird beim stabo freecomm 100 mit bis zu 5 km angegeben. Entsprechend dieser habe ich es auch auf freiem Feld getestet. Hier hat der Funk stets funktioniert. Allerdings war bei einer größeren Distanz in Richtung 5 km eine Qualitätsabnahme beim Gespräch bemerkbar.

Ebenso ist anzumerken, dass die maximale Reichweite nur unter optimalen Bedingungen erreicht werden kann. In Städten oder anderen Umgebungen mit Störfaktoren nimmt die überwindbare Distanz erheblich hab .

 

Kanäle

Für die Kommunikation mit dem freecomm 100 stehen 6 verschiedene Kanäle auf dem Gerät zur Verfügung. Diese befinden sich im Bereich von PMR446 mit einer Sendeleistung von maximal 500 mW. Deshalb kann das Funkgerät lizenzfrei in Deutschland sowie der EU genutzt werden. Eine Verschlüsselung der Kanäle ist jedoch leider nicht möglich,

Die Auswahl des Kanals verfügt über die entsprechenden Buttons auf der Vorderseite des Geräts. Welcher Kanal aktuell gewählt wurde, wird über die eine farbige LED angezeigt. Diese wechselt die Farbe beim Kanalwechsel.

Damit ist es einfach bei Verwendung des stabo freecomm 100 den gleichen Kanal einzustellen. Soll allerdings mit Walkie-Talkies anderer Hersteller kommuniziert werden, ist es schwerer den gleichen Kanal auszuwählen. Hier muss man sich die entsprechenden Frequenzen für die Farben wissen:

  • Rot: 446,0625 MHz
  • Grün: 446,01875 MHz
  • Blau: 446,03125 MHz
  • Pink: 446,04375 MHz
  • Türkis: 446,05625 MHz
  • Weiß: 446,06875 MHz

 

 

 

 

Funktionen

Die Kanalanzeige per farbiger LED habe ich bereits als Funktion des stabo freecomm 100 angesprochen. An dieser Stelle möchte ich auf die weiteren Funktionen eingehen.

Weiterhin kann die Lautstärke einfach geregelt werden. Hierzu stehen 4 verschieden Stufen zur Verfügung.

Die lange Batterielaufzeit habe ich bereits weiter oben angesprochen. Für diese ist der geringe Energieverbrauch verantwortlich. Dieser wiederum lässt sich auf den Energiesparmodus des Geräts zurückführen.

Eine Kanalspeicherung bei Ausschalten verhindert darüber hinaus, dass man immer wieder den kanal einstellen muss, nachdem man das Walkie-Talkie ausgeschaltet hat. Ein weiteres nützliches Feature des stabo freecomm 100 ist die optische Empfangsanzeige.

Neben den vorhandenen Funktionen fehlen dem freecomm 100 allerdings auch einige zentrale Funktionen. Zu diesen zählen unter anderem VOX, eine Scan-Funktion und eine Tastensperre.

 

Preis-Leistung

Für den Test habe ich das freecomm 100 selbst erworben. Dabei hat der Preis des stabo Walkie-Talkies bei 25,49€ für ein 2er-Set gelegen. Ein Funkgerät hat also rund 12,75€ gekostet. Somit ist das freecomm 100 eines der günstigsten Modelle aus meinem Walkie-Talkie Test. Aufgrund dessen würde ich das Preis-Leistungs-Verhältnis als “Sehr gut” bewerten.

 

Fazit – stabo freecomm 100

Das stabo freecomm 100 ist in meinen Augen kein Funkgerät, welches man unbedingt im professionellen Bereich nutzt. Grund hierfür ist in erster Linie der überschaubare Funktionsumfang und die fehlende Wasserdichtigkeit.

Allerdings kann ich das freecomm 100 sehr wohl für den privaten Gebrauch empfehlen. Hier überzeugt es mit einer guten Reichweite von bis zu 5 km, einer einfachen Bedienbarkeit und einem geringen Preis. Wenn du also nach einem günstigen Funkgerät suchst, bist du mit diesem Modell gut beraten.

Bei Amazon ansehen*

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.