Midland G15 Pro Test

Wie bei allen Geräten aus der G-Reihe von Midland handelt es sich auch beim G15 Pro um ein semi-professionelles Handfunkgerät. Es soll mit PMR 446 lizenzfrei nutzbar und aufgrund seines Gehäuses besonders kompakt sowie robust sein. Inwiefern das zutrifft, möchte ich im folgenden Testbericht untersuchen. Hierzu habe ich das Gerät ganz genau unter die Lupe genommen.

Vornweg: Ich habe dieses Produkt gratis zu Testzwecken von der Alan Electronics GmbH (Midland) bereitgestellt bekommen. Dennoch habe ich versucht, das Walkie-Talkie so objektiv wie möglich zu bewerten.

Bei Amazon ansehen*

Lieferumfang

Das Midland G15 Pro kann einzelenen oder im 2er-, 4er- bzw. 6er-Set erworben werden. Für meinen Test würde emir das Gerät in der einzelnen Variante zur Verfügung gestellt. Im Lieferumfang des Walkie-Talkies war dabei folgendes enthalten:

  • Walkie-Talkie
  • 1.600-mAh-Akku
  • Ladestation
  • Netzteil
  • Gürtelclip mit Schrauben
  • Handschlaufe
  • Bedienungsanleitung

Somit wird alles geliefert, was für den Betrieb des Funkgeräts benötigt wird. Möchtest du auch ein Headset verwenden, musst du dieses separat erwerben.

 

Maße und Gewicht

Die Maße ohne Antenne betragen 10,5 x 5 x 3,2 cm. Das Gewicht mit AKku liegt wiederum bei rund 230 g. Das Midland G15 Pro ist somit zwar recht handlich, wiegt jedoch recht viel. Dennoch wurde es mir nie schwer in der Hand – auch wenn ich einmal länger damit gefunkt habe. Nichtsdestotrotz gibt es viele wesentlich leichtere Walkie-Talkies.

 

Wasserdichtigkeit

Das G15 Pro ist geschützt nach IP67. Das bedeutet, es ist einerseits, dass es gegen das Eindringen von Staub und anderen Festkörpern geschützt ist. Zum anderen gibt die Schutzziffer IP67 an, dass das Walkie-Talkie zeitweilig in Wasser eingetaucht werden kann. Um die Nutzung bei Nässe musst du dir bei diesem Modell also keine Sorgen machen.

 

 

 

Stromversorgung

Das Midland G15 Pro wird mit einem 1.6000-mAh-Akku betrieben, der im Lieferumfang enthalten ist. Damit konnte ich es ohne Probleme mehrere Stunden am Stück intensiv nutzen. Bei gelegentlicher Verwenden hat der Akku sogar mehrere Tagen gehalten.

Zum Aufladen wird das Walkie-Talkie einfach auf die hierfür mitgelieferte Ladestation gestellt und diese an eine Steckdose angeschlossen. Geladen wird der AKku dann im Inneren des Funkgeräts über die Kontakte auf der Rückseite. Für eine komplette Ladung habe ich im Test einige Stunden gebraucht.

Hinweis: Das Aufladen des Akkus in der Ladestation ist auch möglich, wenn er sich nicht im Walkie-talkie befindet.

 

Reichweite

Die Reichweite des G15 Pro wird von Midland wie folgt angegeben:

  • Stadtgebiet: 1-2 km
  • Offenes Feld: 4-6 km
  • Berg: 12 km

In meinem Test habe ich das Walkie-Talkie entsprechend bis zu einer Distanz von 5 km genutzt. Hierbei hat es stets sehr gut funktioniert. Sowohl mein Gesprächspartner hat mich als auch ich habe ihn sehr gut verstanden. Hierbei ist allerdings anzumerken, dass der Test auf offenem Feld unter guten Bedingungen stattgefunden hat. In einer Stadt mit verschiedenen Störfaktoren nimmt die Reichweite erfahrungsgemäß erheblich ab.

 

Kanäle

Das Midland G15 Pro hat 32 Kanäle zum Funken. 16 davon entfallen auf PMR446 und 16 sind vorprogrammiert. Außerdem stehen 50 CTCSS- sowie 105 DCS-Sicherheitscodes zur Verfügung. Mit diesen lassen sich die Kanäle verschlüsseln, um ungewünschte Zuhörer zu vermeiden. Da auf PMR446 gesetzt wird, ist das Funkgerät lizenzfrei nutzbar.

Der Wechsel des Kanals erfolgt über einen der Drehknöpfe auf der Oberseite. Das ist recht einfach und geht leucht von der Hand. Ein Display zum Anzeigen des aktuellen kanals gibt es bei diesem Walkie-Talkie allerdings leider nicht.

 

 

 


 

Funktionen

Typisch für ein semi-professionelles Funkgerät besitzt das Midland G15 Pro zahlreiche Funktionen. Eine davon ist VOX-Diese ermöglicht es, zu funken, ohne das Walkie-Talkie in der Hand halten zu müssen. Stattdessen wird dann gefunkt, wenn deine Stimme einen gewissen Lautstärkepegel überschreitet. Diese Lautstärke lässt sich beim Funkgerät auf 9 verschiedenen Stufen einstellen.
Weiterhin möchte ich noch einmal auf die weiter oben von mir angesprochene Batterielaufzeit eingehen. Diese lässt sich unter andere auf eine automatischen Batteriesparmodus des Funkgeräts zurückführen.
Ebenso besitzt das G15 Pro eine Scan-Funktion. Diese ermittelt, ob auf einem der verüfugbaren Kanäle ein Signal empfangen wird. Ist das der Fall wird derjenige Kanal eingestellt und du kannst mit dem Funkenden kommunizieren.
Weitere Funktionen des Walkie-Talkies findest du nachfolgend aufgelistet:
  • Squelch
  • Programmierbarkeit (mit optionaler Programmiersoftware)
  • englische Sprachansage der Kanäle
  • Monitorfunktion
  • Roger beep

 

Preis-Leistung

Der Preis hätte rund 140€ für ein Walkie-Talkie betragen, wenn ich das Midland G15 Pro nicht gestellt bekommen hätte. Damit ist es auf jeden Fall eins der teuersten Funkgeräte in meinem Test. Die Leistung in den weiteren Kategorien konnte mich überzeugen. Entsprechend bewerte ich das Preis-Leistungs-Verhältnis als “Gut”.

 

Fazit – Midland G15 Pro

Das Midland G15 Pro wird als robustes, kompaktes Walkie-Talkie für den semi-professionellen Gebrauch beschrieben. In meinen Augen wird es dieser Beschreibung gerecht.

Das Handfunkgerät ist zwar nicht das leichteste, nimmt für sein Gewicht allerdings recht wenig Platz ein. Die Qualität macht auf mich einen sehr guten Eindruck und dank Schutzziffer IP67 kann es auch ohne große Sorgen bei Nässe verwendet werden.

Die Bedienbarkeit konnte mich bei diesem Funkgerät ebenso überzeugen. Gleiches gilt für die große Reichweite, die vielen Funktionen und die lange Batterielaufzeit. Lediglich der Preis des Midland G15 Pro ist leider etwas zu hoch. Wenn dich das nicht stört, kann ich dir das Walkie-Talkie wärmstens weiterempfehlen.

Bei Amazon ansehen*

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.