Retevis RT619 Test

Auf Amazon wird das Retevis RT619 mit folgenden Eigenschaften beschrieben: „PMR446 lizenzfrei“, „leicht zu tragen“, „einfach zu verwenden“ und „Verbesserung der Crucial Ballistix Sport LT“. Ob diese Eigenschaften zutreffen oder ob es sich hier lediglich um leere Versprechungen handelt, werde ich im nachfolgenden Testbericht untersuchen.

Vornweg: Ich habe dieses Produkt gratis zu Testzwecken von Retevis bereitgestellt bekommen. Dennoch habe ich versucht, das Walkie-Talkie so objektiv wie möglich zu bewerten.

Bei Amazon ansehen*

Lieferumfang

Das Retevis RT619 kann als 2er- oder 4er-Set erworben werden. Ich habe es als 2er Set erhalten. Darin waren neben 2 Walkie-Talkies für jedes Funkgerät ein Akku, ein Headset und eine Handschlaufe enthalten. Ebenso befanden sich im Lieferumfang diverse Anleitungen.

 

Maße und Gewicht

Im Rahmen meines Tests habe ich das Retevis RT619 selbst vermessen. Dabei habe ich Maße von 12,3 x 5,7 x 1,8 cm an den weitesten Stellen festgestellt. Das Gewicht betrug inklusive des Akkus 97 g. Alles in allem handelt es sich bei dem Retevis RT619 somit ein sehr handliches und vor allem leichtes Walkie-Talkie. Somit lässt es sich sehr gut transportieren und liegt angenehm in der Hand – selbst bei längeren Gesprächen.

 

Wasserdichtheit

Zur Wasserdichtheit des Retevis RT619 konnte ich leider keinerlei Informationen finden. Das ist bei den meisten Modellen dieser Marke so. Deshalb würde ich persönlich davon ausgehen, dass dieses Funkgerät nicht wasserdicht ist.

 

 

 

 

 

 

Stromversorgung

Die Stromversorgung wird durch die mitgelieferten Akkus sichergestellt. Bei diesen handelt es sich jeweils um einen 1.300 mAh Li-Ion-Akku. Dieser hält selbst bei intensiver Nutzung mühelos einen Tag lang durch. Wenn ich das Walkie-Talkie nur gelegentlich verwendet habe, musste ich den Akku sogar nur etwa einmal pro Woche laden.

Das Aufladen geht einfach von der Hand. Hierzu muss das Walkie-Talkie mitsamt des Akkus lediglich per USB-Kabel an eine Powerbank, einen PC / Laptop oder ähnliches angeschlossen werden. Mit einem entsprechenden Adapter kann der Akku auch an einer Steckdose oder im Auto aufgeladen werden.

 

Reichweite

Laut Angaben des Herstellers auf Amazon beträgt die maximale Reichweite abhängig von der Umgebung 1 km bis 1,5 km. Das ist kein besonders hoher Wert. Ich konnte ihn jedoch in meinem Test bestätigen. Hierzu habe ich das RT619 bis zu 1 km weit getestet. Dabei hat das Funkgerät stets ohne Störungen oder ähnliches funktioniert. Auch die Gesprächsqualität konnte mich durchaus überzeugen. Auf offenem Feld mit optimalen Bedingungen könnte mit etwas Glück sogar eine Distanz von 2 km überwunden werden.

 

Kanäle

Bei diesem Walkie-Talkie handelt es sich um ein PMR446-Funkgerät. Dementsprechend verwendet es zur Kommunikation einen Frequenzbereich von 446 MHZ und besitzt eine Sendeleistung von weniger als 0,5 Watt. Zum Funken stehen 16 verschiedene Kanäle zur Verfügung. Diese lassen sich einfach einstellen.

Allerdings verfügt das Gerät über keine Anzeige zum Darstellen des aktuellen Kanals, was ich ein wenig schade finde. Dafür wiederum lassen sich die Kanäle mit 50 CTCSS- sowie 210 DCS-Codes verschlüsseln, um private Gespräche sicherzustellen.

 

 

 

 

 

Funktionen

Das Retevis RT619 besitzt einige nützliche Funktionen. VOX ermöglicht das Funken, ohne dass man das Walkie-Talkie in der Hand halten muss. Diese Funktion ist beispielsweise auf dem Fahrrad hilfreich oder bei anderen Tätigkeiten, bei welchen man beide Hände benötigt. Hierbei hilft auch das mitgelieferte Headset.

Bei der Reichweite habe ich bereits angemerkt, dass mich die Gesprächsqualität überzeugen konnte. Dafür sorgte unter anderem die Squelch-Rauschunterdrückung. Diese reduziert Geräusche im Hintergrund, wodurch die Gespräche deutlicher klingen – solange sie nicht in sehr lauten Umgebungen stattfinden.

Weitere nennenswerte Features sind die Frequenzsprung-Funktion zur Verschlüsselung, ein Time out Timer (TOT), eine Sprachansage und die Batteriesparfunktion.

 

Preis-Leistung

Eingangs habe ich bereits angemerkt, dass ich das Retevis RT619 gratis für den Test zur Verfügung gestellt bekommen habe. Zum Zeitpunkt des Tests hätte ich 30,99€ für ein 2er Set gezahlt. Das ergibt einen Preis von etwa 15,50€ pro Walkie-Talkie. Alles in allem ist das ein fairer Preis für das Retevis RT619, weshalb ich das Preis-Leistungs-Verhältnis als „Gut“ bezeichnen würde.

 

Fazit – Retevis RT619

Die Beschreibung des Retevis RT619 durch den Hersteller passt sehr genau. Das Walkie-Talkie ist sehr leicht und liegt dementsprechend gut in der Hand. Ebenso lässt es sich einfach bedienen und kann aufgrund der Funktionalitäten, wie der VOX-Funktion, die Arbeitseffizienz verbessern.

Auch der Preis ist vergleichsweise gering. Dafür müssen allerdings auch einige Abstriche hinsichtlich der Reichweite sowie der Anzahl an Funktionalitäten gemacht werden. Nichtsdestotrotz kann ich das Walkie-Talkie Einsteigern wärmstens empfehlen.

Bei Amazon ansehen*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.