Sowohl das Motorola T82 als auch das Motorola T92 gehören zur Oberklasse der Walkie-Talkies. Entsprechende konnten beide Geräte sehr gute Ergebnisse in meinem Walkie Talkie Test erzielen. Im Folgenden Artikel möchte ich die Funkgeräte jedoch gegenüberstellen, um herauszufinden, welches von beiden besser ist. Da ich beide Geräte selbst getestet habe, sollte das kein Problem sein.

Ich vergleiche das T82 und das T92 unter anderem hinsichtlich der Wasserdichtigkeit, des Funktionsumfangs, der Stromversorgung, der Reichweite und des Preis-Leistungs-Verhältnisses. Bevor ich den Vergleich vornehme, möchte ich auf folgende Tabelle verweisen. Dort habe ich die beiden Walkie-Talkies gegenübergestellt, um einen ersten Überblick zu den Unterschieden und Gemeinsamkeiten zu ermöglichen:

Motorola T82

Motorola T92

Marke

Reichweite

bis zu 10 km

bis zu 10 km

Frequenzbereich

446 MHz
(PMR446)

446 MHz
(PMR446)

Kanäle

16 Kanäle
121 Subcodes

16 Kanäle
121 Subcodes

Lizenzfrei nutzbar

Wasserdicht

 
IPx2
 
IP67

VOX-Funktion

Suchlauf

Roger-Beep

LED-Taschenlampe

Tastensperre

Kanalüberwachung

Ruftöne

20

20

Stromquelle

800 mAh Nickel-Metallhydrid-Akkus (NiMH)

800 mAh Nickel-Metallhydrid-Akkus (NiMH)

Maße

18,1 x 5,7 x 3,3 cm

18 x 6,1 x 3,8 cm

Gewicht

197 g (mit Akku & Gürtelclip)

246 g (mit Akku & Gürtelclip)

Lieferumfang

  • 2 Walkie-Talkies

  • 2 wiederaufladbare 800-mAh-NiMH-Akkus

  • 2 Gürtelclips

  • Netzteil mit 2 USB-Anschlüssen

  • Ladekabel

  • Anleitung

  • 2 Walkie-Talkies

  • 2 wiederaufladbare 800-mAh-NiMH-Akkus

  • 2 Gürtelclips

  • 2 Netzteile mit 2 USB-Anschlüssen

  • Anleitung

Meine Bewertung

 

Vergleich – Motorola T82 vs T92

 

Lieferumfang

Den Lieferumfang beider Walkie-Talkie-Modelle habe ich bereits oben in der Vergleichstabelle aufgeführt. Wie dort zu sehen ist, werden sowohl das T82 als auch das T92 mit allen Zubehörteilen geliefert, die man grundsätzlich zur Nutzung der Funkgeräte benötigt. Ich hätte mir lediglich gewünscht, dass Headsets mitgeliefert werden. Schließlich ist bei beiden Funkgräten die Kommunikation per Headset möglich und selbst günstigere Modelle werden häufig mit Headset geliefert (siehe hier: Walkie-Talkies mit Headset).

 

Wasserdichtigkeit

Beide Geräte sind Wasserdicht. Allerdings gibt es Unterschiede hinsichtlich der Schutzklasse.

Das Motorola T82 besitzt die Schutzklasse IPx2. Dies bedeutet, dass das Walkie-Talkie resistent gegen fallendes Tropfwasser ist, wenn das Gehäuse bis zu 15° geneigt ist.

Das Motorola T92 hingegen besitzt eine Zertifizierung nach IP67. Damit ist das Funkgerät sowohl staudicht als auch sehr gut gegen Wasser geschützt. Die 7 in der IP67 gibt die Wasserdichtigkeit an. Demnach kann das T92 sogar zeitweilig unter Wasser tauchen und funktioniert dennoch weiter.

In dieser Kategorie liegt das T92 entsprechend vorne. Bei leichtem Niederschlag können allerdings beide Funkgeräte ohne Probleme verwendet werden.

 

Stromversorgung

Bei der Wahl der Stromquelle wurde bei beiden Walkie-Talkies auf die gleichen Akkus gesetzt. Das Motorola T82 und das T92 werden standardmäßig mit einem 800 mAh Nickel-Metallhydrid-Akku (NiMH) betrieben.

Auch können beide Funkgeräte direkt mit einem Netzteil aufgeladen werden. Hier wurde ebenfalls auf das gleiche Netzteil gesetzt. Dieses besitzt ein USB-Kabel mit zwei Anschlüssen, sodass beide Walkie-Talkies aus dem Lieferumfang ganz einfach gleichzeitig mit demselben Netzteil an einer Steckdose aufgeladen werden können.

Lediglich wird dem T92 ein Ladekabel mit einem zweiten, anderen Netzteil mitgeliefert. Beim T82 ist das nicht der Fall.

 

Der Lieferumfang…

 

…fällt bei beiden Geräten von Motorola sehr umfangreich aus.

 

Reichweite

In der dritten Kategorie – der Reichweite – sind ebenfalls beide Walkie-Talkies sehr ähnlich. Die Herstellerangaben geben eine Funkreichweite von bis zu 10 Kilometern an. Damit die Angaben erreicht werden können, müssen allerdings optimale Bedingungen vorliegen. So muss der Funkverkehr auf freiem Feld ohne Hindernisse zwischen Sender und Empfänger erfolgen. In der Stadt oder auch im Wald fällt die Reichweite entsprechend wesentlich geringer aus.

Ich selbst teste die Geräte auf eine Distanz von maximal 5 Kilometern in den Abständen 100 m, 500 m, 1 km, 2 km und 5 km auf freiem Feld. Dabei konnten mich das Motorola T82 und das Motorola T92 gleichermaßen überzeugen. Auf allen getesteten Distanzen war der Funkverkehr sehr gut. Entsprechend konnte ich nicht nur den Gesprächspartner sehr gut verstehen, sondern auch er mich. Nebengeräusche waren beim Funken aufgrund der sehr guten Rauschunterdrückung nicht bemerkbar. Ebenso wenig hat die Klangqualität mit steigender Distanz abgenommen.

 

Das T82 wird meiner Meinung nach optisch moderner.
Das T92 ist dafür kompakter und handlicher.

 

Kanäle

Die beiden Walkie-Talkies funken im Frequenzbereich von PMR446 und sind damit in Deutschland lizenzfrei nutzbar. Dabei stehen jeweils folgende 16 Kanäle zur Verfügung:

  1. 446.00625 MHz
  2. 446.01875 MHz
  3. 446.03125 MHz
  4. 446.04375 MHz
  5. 446.05625 MHz
  6. 446.06875 MHz
  7. 446.08125 MHz
  8. 446.09375 MHz
  9. 446.10625 MHz
  10. 446.11875 MHz
  11. 446.13125 MHz
  12. 446.14375 MHz
  13. 446.15625 MHz
  14. 446.16875 MHz
  15. 446.18125 MHz
  16. 446.19375 MHz

Diese 16 Kanäle können mit 121 Unterkanälen (Subcodes) verschlüsselt werden. Damit ergeben sich fast 2.000 verschiedene Kombinationsmöglichkeiten aus Kanal und Unterkanal. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit erheblich, dass du beim Funken nicht von einem Dritten abgehört wirst.

Der Wechsel der Kanäle ist beim T82, aber auch beim T92 kinderleicht über die Knöpfe auf der Vorderseite möglich. Bei beiden Modellen von Motorola wird der aktuelle Kanal zudem auf dem Display angezeigt.

 

Funktionen

Motorola hat beim T82 und beim T92 grundlegend auf die gleichen Funktionen gesetzt. Welche das sind werde ich dir an dieser Stelle aufzeigen. Außerdem werde ich dir erklären, was hinter der Bezeichnung der Funktionen steckt:

  • VOX:
    • Die VOX-Funktion ermöglicht die Nutzung der Walkie-Talkies, ohne dass der Push-to-Talk-Knopf betätigt werden muss. Stattdessen sendet das Funkgerät automatisch, wenn man beim Reden einen gewissen Lautstärkepegel überschreitet. Wie empfindlich dieser Pegel ist, lässt sich direkt am Walkie-Talkie einstellen.
  • Rauschunterdrückung (Squelch):
    • Die Rauschunterdrückung (engl. Squelch) verbessert die Gesprächsqualität. Das schafft sie, indem mithilfe von Filtern Übertragungsgeräusche entfernt werden. Das Rauschen, welches man zum Beispiel auch vom Radio hören kennt, wird somit entfernt bzw. wesentlich verringert.
  • Scan:
    • Die Scan-Funktion durchsucht alle dem Walkie-Talkie zur Verfügung stehenden Kanäle. Wird auf diesen ein Signal von einem anderen Funker empfangen, stellt das Walkie-Talkie automatisch den entsprechenden Kanal ein und du kannst mit dem Funkenden in Kontakt treten.
  • Roger Beep:
    • Hierbei handelt es sich um Signaltöne, die vom Walkie-Talkie nach dem Loslassen der Sendetaste generiert werden. Die zeigen dem Gegenüber an, dass der Funkspruch beendet wurde.
  • LED:
    • Bei der LED handelt es sich um eine klassische Taschenlampe. Diese befindet sich sowohl beim Motorola T82 auf der Oberseite. Beim T92 hingegen ist die Taschenlampe auf der Unterseite und ist zudem um einiges größer. Entsprechend ist auch die Leuchtkraft beim Motorola T92 etwas größer. Um sich im Dunkeln zurechtzufinden, reicht die LED allerdings bei beiden Funkgeräten vollkommen aus.
  • Ruftöne:
    • Bei beiden Walkie-Talkies hast du die Möglichkeit, einen von 20 vorinstallierten Ruftönen einzustellen. Diese hören deine Anrufer bevor du sprichst und können dich somit identifizieren.
  • Tastensperre:
    • Die Tastensperre verhindert beim Motorola T82 und T92, dass es ungewollt bedient oder Einstellungen versehentlich geändert werden. Das macht insbesondere Sinn, wenn Kinder das Walkie-Talkie verwenden.

 

Sowohl das T82…

 

…als auch das T92 lassen sich einfach mithilfe der Knöpfe bedienen.

 

Preis-Leistung

Als ich die beiden Geräte getestet habe, lag der Preis des Motorola T82 bei 66,17 Euro für ein Doppelpack. Das T92 wiederum hatte 94,03 Euro pro Paar gekostet. Einige Moante später, zum Zeitpunkt dieses Vergleichs, lagen die Preise in einem ähnlichen Bereich. Ein 2er-Set des T82 hat online rund 69 Euro und ein 2er Set des T92 ca. 94 Euro gekostet.

Da lediglich hinsichtlich der Wasserdichtigkeit ein (größerer) Unterschied zwischen beiden Modellen besteht, bewerte ich das Preis-Leistungs-Verhältnis des Motorola T82 mit “Sehr gut”. Das Motorola T92 erhält von mir aufgrund des höheren Preises “lediglich” die Bewertung “Gut” bis “Sehr gut”.

Meiner Meinung nach rechtfertigt der Unterschied bei der Wasserdichtigkeit schließlich nicht die große Preisdifferenz.

 

Fazit – Motorola T82 vs T92

Der Vergleich “Motorola T82 vs T92” hat vor allem eines gezeigt: Beide Walkie-Talkies sind sehr ähnlich. Das gilt sowohl für den Lieferumfang, die Reichweite als auch die Materialqualität, doch ebenso für die Funktionen, die Bedienbarkeit sowie die Stromversorgung.

Die einzigen wirklichen Unterschiede lassen sich auf folgende Punkte herunterbrechen:

  1. Da es die Schutzziffer IP67 besitzt, ist das T92 eine bessere Resistenz gegenüber Wasser als das T82 (IPx2). Während das T82 “nur” gegen Wassertropfen geschützt ist, kann das T92 sogar einige Zeit unter Wasser tauchen und funktioniert dennoch.
  2. Das Motorola T92 ist teurer als das T82. Zum Zeitpunkt des Vergleichs lag der preisliche Unterschied bei rund 25 € bis 30 € pro Paar.

Insgesamt kann ich beide Walkie-Talkies voll und ganz weiterempfehlen. Sie überzeugen mit einer mehr als überdurchschnittlichen Reichweite von bis zu 10 km, einer einfachen Bedienbarkeit und einer guten Klangqualität. Ebenso können die Funkgeräte lizenzfrei in Deutschland genutzt werden (PMR446). Zu guter Letzt ist natürlich der große Funktionsumfang zu erwähnen. Dieser umfasst bei beiden Geräten unter anderem folgende Features:

  • VOX
  • Kanalsuchlauf
  • Roger-Beep
  • LED-Taschenlampe
  • Tastensperre
  • Kanalüberwachung
  • 20 Ruftöne

Ob du dich lieber für das T82 oder das T92 entscheiden solltest, ist abhängig von deinen Bedürfnissen. Wenn du das Walkie-Talkie auch am bzw. im Wasser (z.B. auf einem Boot) verwenden möchtest, solltest du auf Nummer sicher gehen und das Motorola T92 kaufen. Ansonsten kannst du besten Gewissens das T82 wählen und beim Kauf bares Geld sparen.

Motorola T82 bei Amazon ansehen* Motorola T92 bei Amazon ansehen*